pluriStrainer® 1000 µm - non-sterile

pluriStrainer® 1000 µm - non-sterile

pluriStrainer® 1000 µm - non-sterile

#43-51000-50 Siebe, universell und funktional, für ein breites Anwendungsgebiet, wie die Filtration und Anreicherung von Probenmaterialien oder die Probenvorbereitung für weitere Analysen.
126,00 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2 Werktage

Größe: 50 ea
  • 43-51000-50
Universelles Sieb für eine Vielzahl von Laboranwendungen, bei denen die Reinigung von... mehr
Universelles Sieb für eine Vielzahl von Laboranwendungen, bei denen die Reinigung von Flüssigkeiten oder die Gewinnung von Probenmaterialien erforderlich ist. Die einzigartigen Konstruktionsmerkmale der pluriStrainer verbessern die Belüftung, um Verstopfungen bei der Probenbearbeitung zu vermeiden. pluriStrainer® sind zudem stapelbar und eignen sich, als Kombination zu einer Siebkaskade, für eine gleichzeitige Filtration mit unterschiedlichen Maschenweiten. Ein Griffstück erlaubt ein sicheres Handling der Siebe. Durch die Kombination aus Griffstück und Geometrie der Laborfilter, können diese umgekehrt werden. Die auf dem Sieb zurückgehaltenen Probenmaterialien können dadurch einfach und schnell in ein frisches Probengefäß wie beispielsweise ein 50 ml Zentrifugenröhrchen oder eine Mikrotiterplatte zurückgespült werden. Unsere pluriStrainer passen auf alle gängigen 50 ml Zentrifugenröhrchen. Die Kombination eines pluriStrainer mit unserem Connector Ring und einem 50 ml Zentrifugenröhrchen ermöglicht es Ihnen die Filtration, Zellablösung, Zelllyse oder Zellstimulation aktiv zu beeinflussen. Der Connector Ring bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit, den Durchfluss durch den pluriStrainer Laborfilter zu steuern. Der Connector Ring, der einen Luer-Anschluss besitzt, kann durch Anlegen eines Unterdruckes, die Filtration des Probenmaterials unterstützten. Zudem erlaubt der Connector Ring, die Strömung über das Sieb zu blockieren und die Flüssigkeit auf dem Sieb zu halten. Die gestaute Flüssigkeit kann die Probenvorbereitung, wie zum Beispiel eine Gewebedissoziation (mechanisch mit Stößel und / oder biologisch mit Enzymen) unterstützen. Da das Siebgewebe im Herstellungsprozess fest mit dem pluriStrainer verbunden wird, kann bei einem mechanischen Zellaufschluss das Gewebe nicht aus dem Gehäuse herausgedrückt werden. Das Siebgewebe kann somit direkt als Gegenspieler zum Stößel agieren. Eine weitere Möglichkeit die gestaute Flüssigkeit zu nutzen, ist die Behandlung von Zellen mit Zelllysereagenzien wie RLT Puffer oder TRIzol ®. Für größere Probenvolumina kann das Zellsieb mit einem Funnel erweitert werden. Das Probenvolumen erhöht sich mit dem Funnel von 4 auf 15 ml.

Für Details hier klicken.
EIGENSCHAFTEN
Lagertemperatur: Raumtemperatur
Versandart: Raumtemperatur
Zuletzt angesehen